Die neuen Datenschutzstandards der IBIA

Die International Betting Integrity Association (IBIA) ist der Industrieverband der für die Wett Integrität zuständig ist. Von diesem Verband aus wurden nun für den Datenschutz und für die Datenerfassung neue Industriestandards festgelegt. Von dieser Instanz aus wird kritisiert es gibt einen hohen Mangel an ausreichenden Regulierungen. Wettmanipulation und Korruption sollen durch die neuen Vorgaben eingedämmt werden. In der Glücksspielindustrie kommt es diesbezüglich zu viele Diskussionen. Mit welchen Entwicklungen ist denn nun zu rechnen und was beinhalten die neuen Normen.

Lieferketten müssen zu verfolgen sein

Auch andere Regulierungsbehörden befinden sich gerade im Kampf gegen die Wettmanipulationen. Dazu gehört beispielsweise die schwedische Spelinspektionen oder auch die Malta Gaming Authority (MGA). Dazu gesellt sich jetzt auch die IBIA, der ebenfalls den Kampf ansagt hat. Der Korpus wurde neu angepasst durch das internationale Gremium für Wett Integrität. Er passt sich jetzt an den neuen Standard der Industrie an, dieser soll die Integrität der Buchmacher und des Sports sichern. Im Mittelpunkt dabei der Verbraucher- und Datenschutz der höchste Priorität bekommen sollen.

Dabei wird sich ein großer Punkt rund um die Protokollierung aller Geschäftsvorgänge sowie die Transparenz der aller Datensätze sein. Und dabei sind wirklich alle die gemeint welche die Wettanbieter zur Verfügung gestellt bekommen. Genau in diesen beiden Bereichen gibt es ein sehr hohes Potenzial an Mängeln der Regulierungen. Und daher wird ab sofort gefordert diesen Bereich transparenter und auch genauer zu machen. Nur so werden die Lieferketten nachvollziehbar und die Integrität des Sports kann gewährleistet werden.

Die IBIA ist sich auch ganz sicher es gibt keinen Datensatz der wirklich unfehlbar ist auch gibt es keine Immunität gegen Korruption. Und genau aus diesem Grunde sollen nun mit entsprechenden Maßnahmen die Verbraucher, alle Produkte und der Sport geschützt werden die durch illegale Aktivitäten entstehen können. Das kann nun mit ausreichenden Kontrollen verhindert werden denn nur so lassen sich die Risiken der Sportwetten reduzieren

Khalid Ali der Chef der IBIA hat bereit schon im Mai dafür geworben es muss mehr für die Zuverlässigkeit bei der Erhebung von allen Sportwetten gesorgt werden. Die wirtschaftliche Krise hat es nun gezeigt wie wichtig es ist in diesem Bereich zwingend was zu tun, die Datenketten müssen deutlicher werden. Das ist für Kunden aber auch für Wettanbieter mit Lizenzen von großer Bedeutung, die Daten müssen sicher sein. Nun wurden alle IBIA Mitglieder dazu aufgefordert entsprechende Best-Practice-Standards zu entwickeln und dieses dann auch schnell umzusetzen. Erst kurze Zeit zuvor wurde die Forderung an alle Mitglieder gestellt durch den EGBA der europäische Branchenverband die Industriestandards auf höchstes Niveau anzupassen. 

In drei großen Bereichen werden Maßnahmen übernommen

Die Maßnahmen wurden von der IBIA in genau drei Bereiche geteilt um somit einfach sicherzustellen, dass alle Daten transparent und zuverlässig werden und auch bleiben. Der erste Punkt ist die Schulung und die Personalüberprüfung. Die Datenerfassung Prozesse sind der zweite Punkt und der dritte Punkt ist die Berichterstattung und die Datenintegrität. Es sind viele der Sportverbände und auch Wettunternehmen die von den Maßnahmen betroffen sein werden.

Was die Schulungen und die Personalüberprüfungen betrifft so wird von Seiten der IBIA verlangt nur Personen die das 18. Lebensjahr vollendet haben dürfen auch Datenerhebungen durchführen. Dazu aber müssen im Vorfeld auf jeden Fall Prüfungen der Identität sowie weitere Hintergrund Prüfungen stattfinden. Damit kann dann einfach sichergestellt werden, dass keine Interessenkonflikte bestehen und entstehen können. Zusätzlich besteht die Forderung, dass alle Personen an Live-Schulungen teilnehmen müssen die dann auch im Laufe der Zeit zur Wiederholung anstehen, wenn eine der Personen über einen Zeitraum von 90 Tagen aktiv gewesen ist.

Die neuen Datenschutzstandards der IBIA inner - CasinoTop

Der Verband hat seine Mindesterwartungen

Geht es um die Datenerhebung so wird auf jeden Fall gefordert, die Zuverlässigkeit und die Quelle der Daten muss transparenter und auch Zuverlässiger gestaltet werden. Was nichts anderes bedeutet als es muss ersichtlich sein wie denn die Daten erzeugt worden sind. Das kann dann entweder durch eine TV-Übertragung erfolgen oder auch persönlich. Der komplette Prozess Datenübertragung der zwischen Betreiber und Datenlieferanten stattfindet muss immer penibel aufgezeichnet werden. Die Daten müssen dann für drei Jahre sicher verwahrt werden, und bei Bedarf oder Kontrollen den Aufsichtsbehörden als Beweis vorgelegt werden.

Es muss eine genaueste Risikobewertung für die Berichterstattung und die Datenintegrität stattfinden. Die Berichte müssen zwingend detailliert bezüglich der Datensätze erfolgen. Dabei ist auch vorgesehen eine ständige Überprüfung und Überwachung aller eventuellen Risiken vorgesehen. Branchenvertreter Strafverfolgungs- und Regulierungsbehörden müssen alle auffallenden Integritätsprobleme sofort mitgeteilt werden. Khalid Ali der Chef der IBIA sagte genau das würde die Forderungen und die Wünsche der Mitglieder und der Mitglieder spiegeln.

Das Handeln der IBIA hat seine absolute Berechtigung. Momentan dreht sich in der Glücksspielbranche sehr viel um das Thema der Eindämmung der illegalen Spielabsprachen, Wettmanipulation und Korruption im Bereich Sport. Viele Länder haben mittlerweile ihre Standards angepasst und sehr hochgeschraubt. Dazu gehören Länder wie Spanien, England, Niederlande, Schweden USA und auch Malta. Dabei dürfte vor allem der im August veröffentlichte Bericht von Europol der Ausschlaggeber gewesen sein. Denn genau in diesem Bericht wird auf das ganze Problem aufmerksam gemacht. Das Integritätsgremium Global Lottery Monitoring System (GLMS) hat ebenfalls erst im Juli auf die Missstände aufmerksam gemacht. 

Auf dem Plan steht eine Vergabe von Zertifikaten

Der Plan ist es allen Unternehmen die sich den neuen Standards annehmen an einem Zertifizierungsprozess teilnehmen zu lassen. Dabei kommt die Bekannte und international anerkannte eCOGRA ins Spiel, hier sollen die Betreiber das Zertifizierungsprozess durchlaufen. Nach erfolgreichem Abschluss und Überprüfung aller Prozesse und wenn diese korrekt ausgeführt sind dann kann dem Unternehmen das Data Standards Kitemark- Zertifikat verliehen werden. Was dem Unternehmen beweist in Punkto Datensicherheit die höchsten Standards zu erfüllen.

Shaun McCallaghan dem Chef der eCOGRA hat ausgesagt es ist bereits schon zu einer Zusammenarbeit vieler Anbieter der Daten- und Wett Branche mit Wirtschaftsprüfern der Organisation gekommen. Das Perfekte dabei ist dann man kann das komplette Fachwissen in den neuen Datenstandard der IBIA aufnehmen und einarbeiten. Den Start hat der Stats Perform wobei es sich um einen Sport Datenanbieter handelt. Der Anbieter hatte bereit schon mit vielen Wettanbietern eine Zusammenarbeit. Dieser Anbieter hat sich nun als erster bereit erklärt mit der Umsetzung der IBIA Standards zu beginnen.

Andrew Ashenden der Sprecher des Unternehmens sagt ganz klar dazu, es ist ein sehr wichtiger und bedeutender Schritt bezüglich der Anpassung und Umsetzung der Datenstandards weltweit. Der Sportwettenmarkt boomt wie selten zuvor und gerade deshalb ist wichtig die Umsetzung nachhaltig und effektiv zu überwachen. Zusammen mit Stats Perform hat man bereits über viele Jahrs hinweg ein Intensivprojekt bezüglich der strengen Qualitätsnormen etabliert.

Alexander Wellinger Photo Alexander Wellinger

Neueste Casino News