In England droht dem Glücksspielgesetz eine Reform

In England soll es schon wieder zu einer Reform des Glücksspielgesetzes kommen. Im Vordergrund stehen dabei die Sportvereine und das Sponsoring. Das aber ist noch nicht alles es soll noch mehr kommen. Es kommt in den Medien zu Berichten die sagen das Glücksspielgesetz soll ausgiebig überprüft werden so die Vorstellung des Ministeriums für Kultur, Sport, Medien und Digitales. Sicher dürfte sein in der der Branche wird das sicher nicht viel Freude bereiten.

Seit längerem ist bereits bekannt es wird definitiv zu einer Überprüfung kommen werden. Es dürfte laut der Ansicht von Experten zu gravierenden Änderungen des geltenden Gesetzes kommen. Das momentan geltende Gesetz wurde im Jahr 2005 von Tony Blair unterschrieben und verabschiedet, dieses aber steht nun auf der Kippe und könnte weitreichend geändert werden. Der englische Premierminister Boris Johnson und Nigel Huddleston der Sportminister sind nun für die Überprüfung zuständig.

Die Änderungen könnten groß werden

Was die Glücksspielindustrie betrifft so kennt sich England bestens mit Änderungen und Reformen aus. Es kommt zu ständigen Änderungen im Glücksspielgesetz. Es geht kaum ein Jahr vorüber ohne, dass es Neuerungen gibt. Jetzt aber bahnen sich schon wieder weitere an und diese sollen weitreichend sein und zum Ende des Jahres schon kommen. The Guardian eine Zeitung aus England berichtet Beamte aus dem Ministerium für Kultur, Sport, Medien und Digitales sollen ganz zügig damit beginnen sich mit dem Glücksspielgesetz und dessen Überprüfung zu befassen. Schon im vergangenen Jahr ist angekündigt worden es wird zu dieser Überprüfung kommen. Experten sind sich fast einig es wird gravierende Folgen haben. Viele Passagen aus dem Glücksspielgesetz aus dem Jahr 2005 könnten komplett gestrichen werden oder auf jeden Fall geändert.

Schon in den kommenden Wochen muss wohl damit gerechnet werden, dass es zu den ersten Änderungen und Erlassen kommen wird. Und damit dürfte sich auch schon zeigen wohin der Weg in Zukunft führen wird. Es soll zu weitreichenden Gesetzesänderungen kommen. Geplant ist auch in den Online Casinos einen Maximaleinsatz. Momentan ist es in England so ein Spieler kann pro Spielrunde einen Einsatz von 100 Pfund setzen. In der Zukunft soll die Grenze für den Einsatz bei zwei Pfund für eine Spielrunde liegen.

Weniger Werbung, strenge Tests und weitreichende Überprüfungen

Das aber dürfte nicht die einzige Reform sein die kommen wird. Denn im Zuge der neuen Reform sollen auch künftig die Spieler überprüft werden. Hier wird es vor allem die Bonität sein die genauer geprüft werden soll. So soll besser analysiert werden können ob die Spieler beim Einsatz von Geld im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten liegen oder ob es zu einer Verschuldung kommen kann. Auch die Produkte des Glücksspiels sollen in Zukunft einer strengeren Überprüfung unterliegen. Bevor diese veröffentlicht werden, müssen diese sich einer sehr strengen Kontrolle und Testphase unterziehen. In Zukunft soll eben gerade auch in diese Maßnahmen im neuen System umgesetzt werden. Stehen Angebote des Glücksspiels in der sogenannten Grauzone so müssen diese damit rechnen künftig stärker überprüft zu werden und wenn es notwendig wird auch kommt es zu einem Ausschluss.

Zu einer gravierenden Einschränkung wird es im Bereich des Marketings kommen. Die Zeitung schreibt die Werbeangebote und Aktionen der Online Casinos werden ebenfalls überprüft. Diese werden geprüft bezüglich Freispiele, VIP Programme und auch den Bonus Angeboten. Auch das Sponsoring im Sport steht jetzt auf dem Prüfstand und mit Anpassungen ist auch hier zu rechnen. In der letzten Zeit ist das immer wieder vor allem beim Fußball kritisiert worden, es kommt immer stärker „gamifiziert“ rüber. Diese Entwicklung will nicht akzeptiert werden und daher soll es ein Sport Sponsoring Verbot geben und der Entwicklung damit entgegengewirkt werden. Was dann zur Folge haben wird auf den Trikots der Fußballmannschaften wird nicht mehr mit den Logos der Glücksspielunternehmen geworben.

In England droht dem Glucksspielgesetz eine Reform Banner - CasinoTop

Glücksspielwerbung und deren Auswirkungen

Die Politik bemüht sich jetzt gerade wirklich enorm und das dürfte mit Sicherheit kein Zufall sein. Die Bekannte und renommierte Oxford Academy hat erst jetzt eine Studie veröffentlicht. Diese Studie befasst sich damit wie gerade noch junge Erwachsene die Präsenz von der Werbung bezüglich Glücksspiele wahrnehmen. Bei den Befragungen und den Ergebnissen ist man zur Erkenntnis gekommen, dass die Werbung grundsätzlich überall sein kann. Zusätzlich hat man dabei herausgefunden, dass die Zielgruppe der jungen Menschen sich sehr über die Regulierung der Glücksspielwerbung erfreuen würden.

Ganz anderer Meinung ist da natürlich der BGC (Gambling and Gaming Council), dem englischen Branchenverband der Glücksspielbranche. Der Verband hat davor gewarnt den Glücksspielmarkt einer zu starken Regulierung zu unterziehen. Würde das passieren, dann wird das über kurz oder lang dazu führen, dass das Angebot auf dem legalen Markt viel zu unattraktiv würde und viele der Kunden in den illegalen Bereich abwandern. Oder auch in einen Bereich der Grauzone das würde den Schwarzmarkt zum boomen bringen.

Auf dem Markt wird es Änderungen geben

Aber nicht nur in England stehen auf eine neue Veränderung im Bereich des Glücksspiels an. Auch Amerika drohen massive Einschnitte im Bereich der stationären Casino Branche. Das auf jeden Fall ist die Vorstellung der American Nonsmokers Rights Foundation Organisation. Die Organisation ist dafür bekannt sich für Nichtraucher in geschlossenen Räumen einzusetzen. Nun steht ein komplett neuer Plan an, denn jetzt will man sich die Casinos genauer ansehen. Denn nun setzt die Organisation sich dafür ein auch ein Rauchverbot in den Casino Räumen einzuführen. Sollte es nicht soweit kommen, dann müsste im schlimmsten Fall auf finanzielle Hilfen verzichtet werden.

Die AGA (American Gaming Association) hat nun an dem Glücksspiel Verband der USA diese Forderung herangetragen. Dazu wurde ein Brief verfasst und den dem Verband zugeleitet. Darin geht es darum, durch das Rauchen in geschlossenen Räumen erhöht sich die Gefahr eines gesundheitlichen Schadens um ein wesentliches. Einer hohen Gefahr ausgesetzt sind vor allem die Mitarbeiter der Casinos, denn sie sind dem Rauch der Gäste über viele Stunden hinweg ausgesetzt. Ob es von Seiten der AGA zu einer Stellungnahme kommen wird, bleibt Spannend.

Alexander Wellinger Photo Alexander Wellinger

Neueste Casino News