Umsatzrekord für Stars Group beim Start

Der TSG (The Stars Group) ist einer der bekanntesten Glücksspielkonzerne, hat trotz der Krise im ersten Quartal einen Rekord Umsatz verzeichnen können. Der Gewinn beträgt immerhin 27 Prozent. Das ist natürlich eine wirklich sehr tolle und erfreuliche Nachricht, was den Glücksspiel Sektor betrifft. Viele Betreiber kämpfen momentan mit den Entwicklungen.

Der große Vorteil von The Stars Group dürfte sein, dass das Angebot auch verschiedene Bereiche aufgeteilt ist. Alle Sportveranstaltungen sind komplett abgesagt daher gibt es auch keine Sportwetten. Dieses werden nun mit Pokerspiel und Casino Angebote ausgeglichen. Das ist ein erstklassiger Start in das erste Quartal trotz der Pandemie.

Umsatzrekord für Stars Group beim Start Element 01 - CasinoTop2020 Traumstart im neuen Jahr

The Stars Group hat einen sagenhaften Start im ersten Quartal 2020 hingelegt. Davon können andere Anbieter im Bereich Glücksspiel eigentlich nur träumen. Vor allem in der Zeit der Covid-19 Pandemie. Das Unternehmen The Stars Group hat nun tatsächlich einen Rekordumsatz erreichen können. Im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Vorjahr ist der Umsatz um 27 Prozent angestiegen. Was die Einnahmen betrifft so belaufen diese sich auf immerhin 735 Millionen Dollar. Was umgerechnet etwa 680 Millionen Euro ausmacht. Im Vergleich zum Vorjahr dem I. Quartal 2019 sind das nun 155 Millionen Dollar mehr an Umsatz. Was in Zeiten von Corona schon wie ein kleines Wunder ist.

Die Erklärung des Unternehmens ist relativ einfach und nachvollziehbar. Denn das Unternehmen ist ganz einfach in verschiedenen Geschäftszweigen tätig. Was bedeutet nicht nur im Bereich dem Mutterkonzerns PokerStars, ist man am Start, sondern eben auch der Bereich Casinospiele und Sportwetten ist abgedeckt. Hier nun eben ganz speziell die Pokerspiele sind es, welche dem Konzern diesen positiven Zuwachs gebracht haben. Rafi Ashkenazi der CEO gab dazu eine entsprechende Erklärung ab:

”Wir haben im ersten Quartal einen Rekordumsatz mit einem Wachstum von 27 Prozent gegenüber dem Vorjahr erzielt und sehen auch im April eine starke Dynamik. Das starke Wachstum der Einnahmen aus Poker und Casino Spielen trägt dazu bei, die Absagen von Sportveranstaltungen zu mildern. Aufgrund dieser Trends sind wir davon überzeugt, dass wir mit unserem gut diversifizierten und Bareinnahmen generierenden Geschäft (…) ideal positioniert sind, um durch den weiteren Gegenwind im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie im Jahr 2020 navigieren zu können.”– Rafi Ashkenazi, CEO, The Stars Group

Was kommt jetzt nach der Pandemie?

Momentan sieht es für die TSG sehr gut aus, aber dennoch sieht man die Sache zwiegespalten. Was die Sportwetten betrifft, so stecken diese noch immer in einer schweren Krise. Von Seite des Unternehmens werden zwar keine Angaben gemacht aber es wird davon ausgegangen, dass alleine in England jeden Monat in etwas 15 Millionen Pfund weniger Umsätze gemacht werden. Dafür verantwortlich werden die Absagen der Sportveranstaltungen im Bereich Sport. Keine Großveranstaltungen finden mehr statt. Auch die Europameisterschaft im Fußball wurde auf das nächste Jahre 2021 verschoben. Auch Hunderennen und Pferderennen werden bis auf weiteres abgesagt. Bei dem Tochter Angebot von BetStars bekommt es die The Stars Group besonders zu spüren. Denn der Anbieter für Sportwetten muss sein Angebot erheblich reduzieren. Der Betrieb an Wetten wird nur noch durch Wetten in den unteren Klassen aufrechterhalten.

Momentane Schwierigkeiten bereitet die Einschätzung der Lage, wenn die Pandemie vorüber ist. Kommt es wieder dazu, dass ein komplett normaler Sportbetrieb stattfinden kann, könnte es zu einem Einbruch bei den Wetten kommen. Glaubt man einem Bericht, dann kommt es bei den Verbrauchern eher zu einem negativen Denken und das kann dem Wett- und Casino Bereich schwer zusetzen. Aber wie es dann wirklich bei der Wiederaufnahme aussehen wird, lässt sich nicht wirklich vorhersagen. Vielleicht würden die Spieler auch sehr schnell wieder anders denken.

 

Umsatzrekord für Stars Group beim Start Banner - CasinoTop

 

Aktuelle Zahlen der 888 Holdings

Bei The Stars Group werden gerade die Zahlen aus dem ersten Vierteljahr 2020 genauestens analysiert. Und zeitgleich legt der Konkurrent 888 Holdings seine bisherigen Zahlen vor. Aber hier werden die Zahlen aus dem Jahr 2019 eindeutig erkennbar. Auch hier lässt sich ganz klar ein Zuwachs des Umsatzes zum Jahr 2019 erkennen. Aber man kann auch feststellen, dass der Gewinn eindeutig geschmälert ist. Der Konzern sagt dazu, dass es an den explodierenden Gebühren liegt, die in England zu entrichten sind. Der Konzern kann dennoch einen Anstieg des Umsatzes verzeichnen immerhin diese auf 560,3 Millionen Dollar angewachsen.

Aber auch gleichzeitig ist die Rede von einem Rückgang des Gewinns. Denn der Gewinn bevor die Steuern abgezogen werden hat sich nun halbiert. In 2018 war noch die Rede von 108,7 Millionen Dollar. Im Jahr 2019 sind es gerade mal noch 45,3 Millionen Dollar. Geht es um die Entwicklung des positiven Umsatzes so müssen da die Casinospiele hervorgehoben werden. Die Umsätze lagen im Jahr 2018 bei 317,6 Millionen Euro. Im Jahr 2019 gab es eine Steigerung von 13 Prozent. Was bedeutet es kamen gute 359,3 Millionen an Umsatz Einnahmen. Zu einem Rückgang der Einnahmen kann es beim Poker. Im Jahr 2018 lag der Umsatz bei 49 Millionen Euro. 2019 waren es nur noch 42,7 Million Euro.

Umsatzrekord für Stars Group beim Start Element 02 - CasinoTopDer Schutz der Spieler wird besser

Der Konzern muss ich in der kommenden Zeit fordernden Aufgaben stellen. Dennoch legt das Unternehmen sehr viel Wert auf anders. Gerade jetzt ist der Schutz der Spieler ein ganz wichtiges Thema. So ließ es auf jeden Fall Itai Panzer der CEO der 888 Holdings verlauten. Gerade jetzt wird erkannt, dass viele Menschen sehr viel Zeit zuhause in den eigenen vier Wänden verbringen. Es kommt dabei zu einem sehr hohen Stresslevel. Zudem ist wirtschaftliche Situation bei vielen bedroht.

Das Engagement von 888 Holdings ist wirklich unerschütterlich. Es wird alles dafür gegeben Glücksspiel Schäden zu verhindern. Und genau das ist jetzt in der Zeit der Krise wichtiger als jemals zuvor. Der Plan soll unter anderem auch durch eine neue Software umgesetzt werden. Durch die Software ist es möglich die Aktivitäten der Spieler zu überwachen. Kommt es zu typischen Mustern, dann werden diese automatisch an den Support gemeldet. So kann dieser dann sehr schnell reagieren und den Schaden des betroffenen Kunden gering halten.

Neu eingeführt ist die “Safer. Better. Together” eine neue Kampagne zum Spielerschutz. Diese wurde jetzt ganz neu ins Leben gerufen. Unter anderem gibt es Verschiedenen Tools zum Spielerschutz, diese wurden ausgiebig beworben und in der Folge vom Kunden sehr viel stärker verwendet.

Alexander Wellinger Photo Alexander Wellinger

Neueste Casino News

Urheberrechte ©1999 - 2020 CasinoTop - Value Marketing Ltd. Alle Rechte vorbehalten.
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram