IAC und MGM arbeiten Hand in Hand zusammen

Der MGM Resorts Casinobetreiber aus Amerika hat nun ganze 12 Prozent seiner Marktanteile an den InterActiveCorporation (IAC) einem digitalen Medienriesen abgetreten. Was den Wert der Beteiligung nun betrifft so liegt dieser bei 1,0 Milliarden Dollar. Das Ziel dieser Aktion und der Kooperation soll es sein die Internetpräsenz von MGM entsprechend zu erhöhen. Bei dem Glücksspiel Riesen sieht es so aus, dass der sich momentan in einer Umstrukturierung befindet und sich damit sehr vielen Herausforderungen stellt. Mit welchen Entwicklungen und Neuerungen ist denn jetzt zu rechnen.

Das MGM Online Glücksspiel soll ausgebaut werden

Im Januar wurde bekannt MGM wird Teile der eigenen Casinos an die Blackstone verkaufen. Schon Folgt kommt es zu einem weit ausholenden Umschwung. MGM tritt 12 Prozent seiner Anteile an IAC ab und das für genau eine Milliarde amerikanische Dollars. Online Dating Portale wie Match.com oder Tinder sind Projekte für welche das digitale Medienunternehmen sehr bekannt ist. Auch das Online Reisebüro Expedia gehört zu der Gruppe sowie auch ANGI Homeservices.

Es wäre die einmalige Gelegenheit einen Geschäftsbereich perfekt auszubauen. So hat das der Glücksspielkonzern MGM der in Las Vegas stationiert ist beschrieben. Der Vorsitzende von IAC Barry Diller sagt das Unternehmen welches im Internet tätig ist habe momentan einen absoluten Höhenflug. Die Energie welche das Unternehmen besitzt ist außergewöhnlich. Das Vermögen beläuft sich auf 3,9 Milliarden amerikanischen Dollar und Schulden sind keine vorhanden.

Diller würde vor allem seine Führungsposition bei der Beteiligung mit MGM sehr reizen bezüglich der Bereiche Glücksspiel, Gastgewerbe und Freizeit. Bisher macht das Online Glücksspiel nur einen sehr kleinen Teil aus, so jedenfalls ist bisher noch der Stand. Daher macht die Partnerschaft mit MGM sehr großen Sinn um das Portfolio und die Sparte eben auch entsprechend auszubauen und mehr Kunden zu erreichen.

Die Pläne werden sicher erfolgreich umgesetzt werden können. Bei Diller handelt es sich um einen erfahrenen Medienmanager. Er hat bereits erfolgreich Filme Produziert und war Vorstandsvorsitzender bei Paramount Pictures. Seine bekanntesten Filme waren Beverly Hills Cop, Grease oder auch Indiana Jones. Danach war er CEO und Vorsitzender bei 20th Century Fox, da war er der Gründer des Fox-Sendernetzwerk. Er war es auch der zum Beispiel der Kultserie The Simpsons zu viel Erfolg und Beliebtheit geholfen hat.

Für die IAC sind die Investitionen recht außergewöhnlich

Der leitende CEO Joey Levin und Diller und Diller haben nun den Aktionären in einem Brief erklärt, die folgenden Investitionen von MGM würden sich sehr von den bisherigen der IAC Investitionen unterscheiden. Man habe erstens die eine sehr hohe Minderheitenposition aufgebaut im Bereich des öffentlichen Unternehmens und das eben ist keine gängige Methode bei IAC.

Zum zweiten würde es sich bei den Wertpapieren die erworben wurden um Stammaktien handeln. Und zwar um solche Wertpapiere die alle der Investoren mit einem momentanen Wert zu 19 amerikanischen Dollar verkaufen und kaufen können. Und zum dritten wurden Wertpapiere eines Unternehmens erworben, welches bisher noch nicht viel mit dem Internet zu tun hat. Und als dann den vierten Punkt ist man sich sicher damit einen Teil des Vermögens von IAC in eine neue und richtige Richtung gelenkt hat.

Daher würde es auch sehr begrüßt werden, in gewisser Weise MGM zum Erfolg zu verhelfen. Die Vorstände beider Unternehmen begrüßen diese Beteiligung voll und ganz. So eine Gelegenheit bietet sich nicht oft, einem erfolgreichen Unternehmenskonzern wie MGM zu helfen einen perfekten Online Start hinlegen zu können. Man kann an einem enormen Potenzial teilhaben und eine einzigartige Expansion in die Wege leiten. Und das alles zusammen würde schon wirklich sehr stolz machen.

IAC hat schon seit einiger Zeit nach den entsprechenden Möglichkeiten gesucht um in dem immer weiter boomenden Online Glücksspielmarkt erfolgreich einsteigen zu können. Denn gerade in diesem Bereich besteht bei IAC noch entsprechender Nachholbedarf. Damit man auf dem Markt auch Fuß fassen kann und eine gute Position erreicht kann die physische Präsenz die eine sehr große Stärke besitzt bestens von MGM genutzt werden.

 

IAC und MGM arbeiten Hand in Hand zusammen Banner - CasinoTop

 

GVC-Joint Venture bringt Vorteile

Momentan gehen die landesbasierten Geschäfte nicht wirklich gut und daher ist es auch so wichtig andere Zweige zu finden, wo sich das angeschlagene Unternehmen MGM wieder erholen kann und das ist eben momentan der Online Bereich. Und genau da ist auch das Motiv der eingegangenen Partnerschaft. Der Online Bereich soll nun entsprechend ausgebaut werden. MGM besitzt eine Kultmarke und sehr viele verschiedene Möglichkeiten das alles zusammen über die verschiedenen Kanäle zu vermarkten.

Das im Juni 2019 besiegelte Joint Venture zwischen GVC und MGM wurde dabei jetzt besonders hervorgehoben. Man habe nun die perfekten Voraussetzungen sich im Online Geschäft einen Namen machen zu können und sich etablieren. Was sicher auch der Ladbrokes Inhaber ausmacht, denn bei ihm handelt es sich um einen absolut zuverlässigen und kompetenten Partner.

Der Ausbau der neu geschaffenen Marke Roar Digital stand dabei im Mittelpunkt der Partnerschaft zwischen GVC und MGM. Zusätzlich spielte der 50/50 Deal im amerikanischen Bundesstaat Nevada eine Lizenz ein. In die Kooperation wurden von beiden Partnern immerhin 100 Millionen Dollar gezahlt. Das Ziel liegt vor allem darin, ein gemeinsames Programm für Sportwetten zu schaffen. Im Zuge der PASPA Aufhebung vom Mai 2018. Seit diesem Zeitpunkt an ist die Regulierung von Sportwetten in der Verantwortung der einzelnen amerikanischen Bundesstaaten.

Die Partnerschaft von MGM wird gerne gesehen

Das Unternehmen ist stark angeschlagen, MGM hat auch schon versucht mit seinem Sportwett-Deal zusammen mit Yahoo entsprechend auszubauen und somit wieder ins Geschäft zu kommen. Daher wird nun die Zusammenarbeit und die Beteiligung mit IAC sehr begrüßt, es kann ein Weg aus dem Engpass werden. Paul Salem der Vorsitzende der MGM Resorts ist daher voller Begeisterung und heißt den Investor natürlich willkommen. Gleichzeitig ist die IAC eingeladen worden künftig bei der Nominierung bezüglich der Vorstandschaft mitzuwirken.

In den Fokus wurden Joey Levin und Barry Diller und die enorme Erfahrung gestellt die beide besitzen. Das soll auf jeden Fall komplett ausgeschöpft werden und auch angenommen. Für MGM ist das Fachwissen und vor allem auch die Marke von IAC eine ideale Ergänzung und ein Gewinn. Zusätzlich kann die IAC dabei helfen die digitalen Vermögenswerte zu nutzen. Ob es denn nun letztendlich zu dem erhofften Erfolg kommt, wird von allen mit Spannung erwartet.

Alexander Wellinger Photo Alexander Wellinger

Neueste Casino News